Bei einer Workstation gab es Probleme mit dem Netzwerkzugriff auf Netzlaufwerke. Beim Start wurden die Updates nicht installiert und der Zugriff auf den Datei-Server über den Explorer funktionierte nicht. Wollte man mittels „net use \\SERVER\SHARE“ auf einen Server zugreifen kam folgende Fehlermeldung: Der Arbeitsstationsdienst wurde nicht gestartet. Kurioserweise war der Arbeitsstationsdienst fehlerfrei gestartet. Das Problem
Die Powershell als Administrator starten und mit folgenden Befehlen können die einzelnen Apps deinstalliert werden: Get-AppxPackage *3dbuilder* | Remove-AppxPackage # 3D Builder Get-AppxPackage *windowsalarms* | Remove-AppxPackage # Alarms and Clock # Get-AppxPackage *windowscalculator* | Remove-AppxPackage # Calculator Get-AppxPackage *codewriter* | Remove-AppxPackage # Code Writer Get-AppxPackage *windowscommunicationsapps* | Remove-AppxPackage # Calendar and Mail Get-AppxPackage *windowscamera* |
Wenn beim Starten einer virtuellen Maschine (Server 2008 R2) die Fehlermeldung: „BOOTMGR is missing Press Ctrl+Alt+Del to restart“ kommt, dann kann man die VM mit folgenden Schritten wieder zum Laufen bringen: Schritt 1 – von Server 2008 R2 Betriebssystem CD starten: Verbinde das CDROM Laufwerk der betroffenen VM mit der Microsoft Betriebssystem CD Server 2008

Windows Netzwerk Profile

Ich stosse immer mal wieder auf Windows Server die zwar laufen aber es nicht möglich ist auf eine Freigabe und nichtmal der zugriff per Remote Desktop möglich ist. Das liegt in den meisten fällen daran das die Netzwerk Profil auf Öffentlich eingestellt ist, jetzt wie ändern? Es gibt einen weg über die Windows – Registrierungsdatenbank,
Ich benutze für die Installation die Aktuelle Version von msysgit (Git-2.6.4-64-bit.exe). Da ich nur die Kommandozeilen Komponenten benötige, habe ich die „Windows Explorer integration“ abgewählt. Hier verwende ich extra „Run Git and included Unix tools form Windows Command Promt“, damit ich Git in der Kommandozeile laufen lassen kann ohne den Pfad der Git Datei angeben zu müssen.

Fehlersuche auf der Kommandozeile

Wen man einen Fehlersucht kommt es immer mal wieder vor das man sich durch Logfiles wühlt bis man den Fehler gefunden hat, daher kann es sehr hilfreich sein nur gewisse Zeilen anzuzeigen oder direkt einen Live Log anzuschalten.   Die letzten 10 Linien einer Log Datei: Linux: tail -10 mylogfile.log Windows: Get-Content mylogfile.log -Tail 10
BGInfo von Sysinternals ist ein feines Werkzeug, welches alle nötigen Systeminformationen als Hintergrundbild bereitstellt. Mit dieser Anwendung können Hardwareinformationen oder Systemkonfigurationen wie die IP-Adresse oder der Arbeitsspeicher ausgelesen werden Leider steht BGInfo nur in einer alten Version zur Verfügung und ist in vielen Funktionen nicht mit den Windows Servern ab 2008 kompatibel. Hier bietet Backinfo
Wen man in einer Heterogenen Systemlandschaft arbeitet stosst man immer mal wieder auf das Problem das ein Zeitstempel Betriebssystemübergreifend mit einem anderen überprüft werden muss. Da aber ein Windows Zeitstempel rein gar nichts mit einem Linux Zeitstempel zutun hat habe ich mir ein kleines Batch Script erstellt das mir auf einem Windows System einen aktuellen
Wer seine Kontakt- und Kalenderdaten über alle Geräte synchronisieren will, sollte sich einmal Baikal anschauen. Baikal ist ein kleiner, einfacher CardDAV / CalDAV Server, der nicht mehr braucht als eine normale PHP Installation mit Datenbankanbindung. So läuft er mit jedem üblichen Webhosting-Angebot. Auch die Installation und Konfiguration ist schnell erledigt. Ladet euch zur Installation einfach